Für die Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte der Zentralschweiz

Verband

Der vsao Sektion Zentralschweiz vertritt Deine Interessen in den Bereichen Weiterbildung, Arbeitsbedingungen sowie Teilzeitarbeit und vertritt Dich auf politischer Ebene. Wir unterstützen Dich gerne mit unserem kostenlosen Rechtsdienst, einer Dienstplanberatung oder einem persönlichen Telefoncoaching.

Alles rund um den VSAO

Lohntabelle

Hier findest Du eine Übersicht über die Löhne in der Zentralschweiz und kannst auch Deinen Lohn angeben.

Mehr erfahren

Häufige Fragen

Hier möchten wir Deine wichtigsten Fragen zu arbeitsrechtlichen Situationen kurz beantworten.

Mehr erfahren

Mitglied werden

Neben dem Einsatz für Deine Arbeitsbedingungen bieten wir Dir auch Dienstleistungen um Dir das Arbeitsleben zu erleichtern.

Mehr erfahren

Verband

Die Sektion Zentralschweiz vertritt Deine Interessen in den Bereichen Arbeitsbedingungen, Weiterbildung und vertritt Dich auf politischer Ebene.

Mehr erfahren

Mitgliedschaft

Aktivmitgliedschaft

Sektion Zentralschweiz: CHF 70.– | vsao Schweiz: CHF 130.– | mediservice vsao-asmac: CHF 20.– (optional) | Total: CHF 200.– (220.–)

Passivmitgliedschaft

Sektion Zentralschweiz: CHF 30.– | vsao Schweiz: CHF 110.– | mediservice vsao-asmac: CHF 20.– (optional) | Total: CHF 140.– (160.–)

Mitgliedschaft für Studierende

Kostenlos

Vorteile entdecken

Aktuelles

handshake_10017692

LUKS bringt den rollenden Stufenanstieg

Die Forderung der Assistenzärzteschaft nach einem rollenden Stufenanstieg am LUKS besteht bereits seit längerem. Bisher erhielten Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung jeweils per Ende März einen Lohnanstieg, sofern eine 12-monatige Erfahrungszeit nachgewiesen werden konnte. Bei Erreichen der 12 Monaten Erfahrung später im Jahr, wurde der Lohnanstieg jeweils im nächsten Jahr gewährt.

Nach einer erneuten Initiative 2022 durch die Kollegen der Intensivstation Luzern und einem gemeinsamen Brief der gesamten Assistenzärzteschaft an die Geschäftsleitung, zeigt sich diese bereit, den rollenden Stufenanstieg per März 2025 einzuführen.

Wir begrüssen die Umsetzung dieses grossen Bedürfnisses der Assistenzärzteschaft!

kostenbremse_nein_logo_DE

Nein zur Kostenbremsen-Initiative

Am 9. Juni wird mit der Kostenbremse-Initiative über eine wichtige gesundheitspolitische Vorlage abgestimmt. Diese will einen Kostendeckel einführen, sobald die Gesundheitskosten stärker steigen als die Löhne. Der vsao Zentralschweiz lehnt die Initiative ab, da eine solche Kostenbremse zu mehr Druck auf die Arbeitsbedingungen und die Löhne des Gesundheitspersonals führt. Weiter definiert die Initiative auch nicht, welche Art von Massnahmen ergriffen werden sollten. Der vsao-Zentralschweiz unterstützt die Nein-Parole.

bild-1.jpg

42+4 im SPZ

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil hat per Januar 2024 die Wochenarbeitszeit für Assistenzärztinnen und -ärzte gemäss dem Konzept «42+4» auf 46 Stunden reduziert. Dabei sind 4 Stunden strukturierte Weiterbildung eingeschlossen. Damit geht die Institution auf die Wünsche der Ärzteschaft ein und schafft zeitgemässe Arbeitsbedingungen. (Bild: Paraplegiker-Zentrum)

Zu allen News

Weitere spannende Partner und Verbände